Workshops

Workshops bzw. Weiterbildungen sind immens wichtig. Das steht außer Frage. Berufliche Kompetenz und Weiterentwicklung sind wichtige Bausteine um den Erfolg zu sichern. Jedoch gibt es mittlerweile Workshops wie Sand am Meer. Eifriges Rudelschiessen und allgemeine Themen in großer Runde mit zweifelhaftem Lerneffekt. Was bleibt sind eine Handvoll Fotos von einem gebuchten Hochzeitspaar, die man dann auf der eigenen Webseite präsentiert. Aber ist das der richtige Weg, um die nächste Hochzeit souverän und kreativ zu begleiten, oder erfolgreicher zu werden? „Rudel-Workshops“ sind wirtschaftlich sehr lukrativ aber wie will man in einer großen Gruppe an sein Ziel kommen? All seine persönlichen Fragen, Sorgen und Ängste loswerden? Oft hat man sehr individuelle Anliegen über die man nicht gerne in einer Gruppe spricht. Das ist nur einer von vielen Gründen, warum ich bevorzugt mit sehr kleinen Gruppen bzw. Einzelteilnehmern arbeite. 

 

Meine Tipps und Ratschläge beruhen auf Erfahrungswerten aus mittlerweile 20 Jahren Hochzeitsfotografie. Für mich ist die Hochzeitsfotografie die Königsklasse. Wir vereinen Portrait-, Reportage-, Still-Life-, Makro-, Innenraum-, Architektur- und Eventfotografie. Alles unter Druck zu einer vorgegebenen Zeit mit vorgegebenen Lichtverhältnissen in einer sehr intimen und emotionalen Atmosphäre. Eine riesige Verantwortung, die auf jeden von uns lastet. Schließlich wird von Kundenseite (hoffentlich) nur einmal geheiratet und eine Wiederholung ist nicht möglich. Dementsprechend vorbereitet und trainiert sollte man sein!

 

In den letzten Jahren konnte ich erfreut miterleben, wie meine Kursteilnehmer das nächste Level erreichten und sich kontinuierlich verbesserten. Die Resonanz war euphorisch und herzerwärmend. Auch für mich ein tolles Gefühl! Wenn du für dich beschließt die nächste Stufe zu erklimmen, dann freue ich mich sehr dein Coach zu sein!